Überparteiliche Initiative „Demokratisch wählen gehen – am 13. März 2016 in Rheinland-Pfalz“

Kommunales

Engagierte Koblenzerinnen und Koblenzer haben die überparteiliche Initiative „Demokratisch wählen gehen - RLP“ gegründet. Sie verfolgen das Ziel, so viele Menschen wie möglich mit ihrem „Koblenzer Aufruf“ zur aktiven Beteiligung an der anstehenden Landtagswahl im März 2016 zu motivieren.


„Koblenzer Aufruf“

1. Wir bitten alle Wahlberechtigten nachdrücklich, sich an der bevorstehenden Landtagswahl zu beteiligen und vom Wahlrecht Gebrauch zu machen.  
Viele Generationen vor uns mussten hart – teilweise unter Einsatz ihrer Freiheit und ihres Lebens – für die Durchsetzung eines demokratischen Wahlrechts kämpfen. Heute stehen wir in der Verantwortung.

2. Bei der Wahl sollten wir uns genau überlegen, welcher Partei wir mit unserer Stimme das Vertrauen schenken. 

Dazu gehört die Frage, ob sich diese Partei für einen Zusammenhalt der Gesellschaft und die Wahrung unserer Grundrechte einsetzt. Unsere Verfassung gilt für alle Menschen, die sich in Deutschland aufhalten. Daher sind alle diskriminierenden und rassistischen Untertöne abzulehnen.

3. Mit der Teilnahme an der Wahl treten wir für unsere Werte ein.
Freiheit, Gleichheit, Solidarität, Emanzipation, Toleranz und Akzeptanz, Rücksichtnahme und Entwicklungsfähigkeit in allen gesellschaftlichen Bereichen sind unverzichtbar für ein friedliches Zusammenleben. Parteien, die behaupten, sie allein könnten die Wahrung der kulturellen Werte garantieren, haben nicht verstanden, dass Kultur nicht statisch ist. Kultur entwickelt sich lebendig weiter. 

4. Wir warnen davor, die Stimme bei der Wahl aus vermeintlichem Protest an radikale Parteien zu verschenken.
Diese Parteien zielen mit ihrem Programm und ihrem öffentlichen Auftreten auf Verunsicherung, Angst, Verbreitung von Vorurteilen und in der Folge auf eine Spaltung unserer Gesellschaft. Das gefährdet den Zusammenhalt in unserem Land.

5. Wir erwarten von den demokratischen und werteorientierten Parteien in unserem Land, dass sie sich nicht aus wahltaktischen Gründen von radikalen Gruppierungen beeinflussen lassen.
Diese Gruppen bilden nicht die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung ab. Dialogbereitschaft unter Demokraten und Demokratinnen stößt an ihre Grenzen, wenn menschenverachtende Polemik und gezielte Desinformation zum „Stimmenfang“ genutzt werden. 


Wie Sie den „Koblenzer Aufruf“ unterstützen können?
Schicken Sie uns bitte eine kurze Facebook-Nachricht oder mailen Sie an die Adresse "demokratisch.waehlen.gehen.RLP2016@gmx.de" unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Anschrift. Bitte geben Sie auch an, ob Sie mit der Veröffentlichung Ihres Namens (Vor- und Zuname ohne weitere Angaben) einverstanden sind.

Wir hoffen auf Ihre zahlreiche Unterstützung! Gemeinsam können wir verhindern, dass radikale Parteien allein wegen mangelnder Wahlbeteiligung feiern können.

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 183908 -

 

Jetzt Mitglied werden

Auch Sie können sich Einbringen, Mitmachen und Mitbestimmen. Werden Sie Mitglied bei der SPD. www.spd-rlp.de/mitmachen/mitglied-werden/

 

Counter

Besucher:183909
Heute:9
Online:1